DSC_9629Ich meld mich mit diesem Test quasi aus meinem Baby Urlaub zurück – der Elternzeit sie Dank habe ich noch genug Tage um unsere Tochter kennen zu lernen und die schönen NewBorn Windeln testen zu können. Und was soll sich sagen sie ist schon mehr als 2 Wochen alt  und ich musste heute morgen feststellen, ich muss schon einen Snap weiter nehmen. Bevor die NewBorn Windeln also nicht mehr passen müssen die Testberichte raus!

Den Anfang macht die Lil Joey von Kanga Care aus den USA. Kanga Care ist in den letzten Monaten sicher noch bekannter geworden durch die zum Teil aus recycelten Plastikflaschen bestehende Nachtwindel EcoPosh. Mit der Lil Joey kommt eine AIO mit Microfaser Saugkern, Microfleece Oberfläche und außen TPU. Ich würde sie gern All-All-in-One nennen – es gibt keinen ausklappbaren Saugkern, keine (zusätzliche) Pocket – nix es ist einfach ein Stück Windel.

 

Natürlich sind die patentierten double inner gussets (doppelte innere Bündchen) in der Windel, die verhindern sollen das die Flüssigkeit bzw Muttermilchstuhl aus der Windel läuft bevor der Saugkern es aufnehmen kann. (Hier vielleicht anzumerken, dass das Patent nur in den USA gültig ist)

Die Oberfläche der Windel ist schön weich, dafür sorgt das Microfleece. Das bringt mich aber zu einem Problem, dadurch das Microfleece die Feuchtigkeit vom Kind abhalten soll, hat man auch Schwierigkeiten zu fühlen ob der Saugkern komplett getrocknet ist, zumindest geht es mir so. Ich habe sie lieber länger hängen lassen und bin damit auf Nummer sicher gegangen.

 

Zum Anlegen hat man 2 Reihen Snaps, je nachdem welche Reihe man nimmt kann man dadurch die Weite des Beinausschnittes einstellen. Das funktioniert sehr gut, und die Windel wird nicht wie bei normalen Größen-Snaps geknickt. Einen Snap für den Bauchnabel gibt es auch – hier spielt das Microfleece wieder eine wichtige Rolle, da der Stoff damit die Kleidung des Kindes berührt.

Ich war immer der Meinung so ein Bachnabel-down-Snap wäre elementar wichtig – und musste feststellen das wir ihn sogar bei unserer mini Tochter (~50cm) gar nicht brauchen. Die Windel war locker unter dem Bauchnabel.

Zur Saugfähigkeit – bis jetzt (2 Wochen) hält die Windel gut – vor allem MuMiStuhl ist bisher nicht ausgelaufen. Wie sich das mit steigender Milch Menge weiter entwickelt werde ich am Ende der Newbown-Windelzeit noch einmal berichten.

[threecol_one]Trocken: 75ml[/threecol_one] [threecol_one]Nass: 221ml[/threecol_one] [threecol_one_last]Saugvolumen: 146ml[/threecol_one_last]

Ein Knaller sind die Muster. Hier findet man (wie bei allen anderen Kanga Care Produkten) mal ganz andere Muster:

prints

(c) KangaCare – Bild von KangaCare.com

Dazu kommen dann noch 15 verschiedene Farben. Mehr habe ich noch bei keinem anderem Hersteller gesehen, der nicht auf Bestellung herstellt.

(c) KangaCare – Bild von KangaCare.com

Waschen? Wäre gut. Hersteller sagt: Kalt spülen, Heiß waschen (60°), kalt spülen. Trocknen im Trockner auf “low” (Schonstufe) oder auf der Leine. Ich bin eindeutig für die Leine ;-)
Leider halten die inneren Bündchen die MuMiStuhl sehr gut fest, so das er nach dem Waschen nicht immer komplett raus ist.

Preis: 29€ pro Paket, darin sind 2 Windeln drin, also ca. 15€ pro Windel. 

Fazit:

 

Pro:

  • Nach dem waschen sofort fertig
  • sehr weich
  • tolle/viele Muster/Farben
  • doppelte innere Bündchen halten MuMiStuhl gut in der Windel

Neutral:

  • Bauchnabel-Snap-Down

Negativ:

  • Trockenzeit ungewiss
  • Saugkern nicht erweiterbar

 

Würde ich sie wieder kaufen? Ja würde ich bis jetzt habe ich kein großes Problem festgestellt und nehme sie gern, auch wegen der Muster.

Wo kann ich sie kaufen? Bekannt ist mir nur Babysnatur.de