Feuchttücher selber machen – ohne Müll

By | 2018-07-26T14:49:22+00:00 Juli 26th, 2018|Categories: Nützliches, Stoffwindeln|0 Comments


Wir benutzen zum Reinigen verschiedenste Stofftücher als Waschlappen. Da wir FamilyCloth nutzen haben wir im Badezimmer und im WC einen Stapel Tücher, die wir bei Bedarf dann frisch nass machen können. Das funktioniert für uns gerade ganz gut.

Etwa einmal am Tag nehme ich nach dem Saubermachen noch etwas Kokosöl und massiere unser Baby damit.

Kokosöl riecht (für mich) sehr angenehm, ist super ergiebig und ich nutze es für so viel mehr (es ist ein richtiges Allroundtalent ;-) )
Außerdem hilft Kokosöl oft bei wunder und empfindlicher Haut – jedenfalls bei uns und unseren großen Kindern.

Zur Zeit sind wir noch die meiste Zeit mit dem Baby zuhause und machen nur Spaziergänge oder mal einen kurzen Besuch bei meinen Eltern. Aber sicher werden wir bald auch mal länger woanders sein und falls ich dann einen Waschlappen zum Saubermachen brauche kann oder möchte ich den vielleicht nicht erst dort nass machen. Darum bereite ich dafür Waschlappen als Feuchttücher vor.

Dazu brauche ich nur meine Stofftücher, heißes Wasser, eine Schale und etwas Kokosöl (vielleicht eine Messerspitze).
Wenn das Kokosöl in dem heißen Wasser flüssig geworden ist, lasse ich die Lappen sich vollsaugen. Sobald sich das Wasser etwas abgekühlt hat, wringe ich die Lappen aus und verstaue sie, um sie dann später zu benutzen. Das wars schon!

Für unterwegs bewahre ich die selbstgemachten Feuchttücher in einem kleinen Wetbag auf. Der ist dicht und kann in jede Tasche gestopft werden. Wenn ich Feuchttücher für Zuhause mache bewahre ich sie in einem Weckglas mit Schnappdeckel auf – so sind die Tücher auch dicht verschlossen und trocknen nicht aus und es sieht auch noch hübsch aus.

Natürlich wird das Kokosöl am Lappen wieder hart, wenn es kalt ist, das stört uns aber nicht. Wir nehmen den Waschlappen einfach kurz in die Hand und schon ist das Öl wieder weich.

Viele nehmen auch Babyshampoo oder Waschgel, aber da wir so etwas  auch sonst nicht benutzen, nehme ich es auch für unsere Waschlappen nicht. Außerdem wasche ich mein Baby nach dem Abwischen ja nicht mehr ab, also würde das Shampoo an der Haut bleiben und das möchte ich nicht.

Ich mache übrigens Tücher für etwa 3 bis 4 Tage, danach finde ich, dass es nicht mehr frisch ist.

Unsere Kinder haben diese selbstgemachten Feuchttücher immer gut vertragen, aber das ist natürlich bei jedem anderes, darum probiert es vorsichtig aus.

Die Waschlappen aus diesem Artikel bekommt ihr übrigens bei:

Leave A Comment

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum/Datenschutz. Impressum/Datenschutz

Zurück